Neubau Lycée Fançais

Schule
Heizung / Kälte

Mittels dynamischen, saisonalen Erdspeichern wird die erneuerbare Energie aus dem Erdreich mittels  Doppelwärmepumpen  (2x50%) zu Heizzwecken und im Freecooling zu Kühlzwecken genutzt. Damit diese Anlage leistungsoptimiert ausgelegt werden konnte, wird die Leistungsspitze Brauchwarmwasser für Gastro und Sportduschen  mittels  kondensierendem Gaskessel gewährleistet. Dadurch konnten  die Investitionen massgeblich optimiert werden.

Sanitär / Medien

Warmwasser: Abwärmenutzung der gewerblichen Kälte und Spitzendeckung über kondensierende Gaskessel. Im Bereich der Warmwasserversorgung wird über eine automatische Temperatursteuerung die Wasserhygiene sicher gestellt. Ebenso wird die Wasserhygiene dank zentralisierten Schulwandbrunnen gefördert. Über ein Retentionsbecken wird die Regenwasserabflussmenge so gedrosselt, dass die ohnehin überlastete Kanalisation nicht unnötig überbeansprucht wird.

Fachkoordination

Die umfassende Koordination der HLKSE-Installationen, welche weitgehend sichtbar an den Decken geführt wird, wurde kompromisslos nach einem von uns entworfenen Lageplan abgewickelt. So werden Service und Unterhaltsarbeiten vereinfacht und die Anlagewerthaltung sichergestellt.

Referenzauskunft

Herr Marc Fontolliet, Gesamtprojektleiter TU Losinger Marazzi

Telefon 058 456 70 67

Mehr Informationen zum Projekt

Herr Daniel Raidt, GL 044 496 95 95 oder d.raidt@kalthalbeisen.ch

Galerie
Schulhauskorridor mit Blick in den Innenhof Schulhauskorridor mit Blick in den Innenhof
Schulhaus Gesamtmodell Schulhaus Gesamtmodell
Anklicken zum vergrössern.
© Kalt+Halbeisen /