Logistikzentrum Siegfried Pharma

Lagerung pharmazeutischer Ausgangsstoffe (GMP)
Heizung / Kälte

Die Wärmeversorgung wird in in erster Linie über die Abwärmenutzung der Kälteanlage sichergestellt, um den Nutzungsgrad zu erhöhen sind heizungsseitig Abwärmespeicher eingebaut. Über einen Wärmetauscher ist das arealeigene Dampfsystem zur Nachwärmung, bei zu geringem Abwärmeanfall, eingebunden. Die Lager- und Speditionsräume werden über Umluftgeräte geheizt und gekühlt. Die Büro- und Aufenthaltsräume sowie die Garderoben werden über Niedertemperaturradiatoren beheizt. Die  Lager- und Speditionsbereichen werden GMP zertifiziert und die Temperaturen werden über das GMP-Monitoringsystem aufgezeichnet.

Sanitär / Medien

Bei den sanitären Anlagen wurde auf gute Zugänglichkeit und schalloptimierte Ausführung Wert gelegt. Die Aufenthaltsbereiche und Garderoben werden mit Kalt- und Warmwasser versorgt. Ebenfalls wird der Neubau an das arealeigene Druckluftsystem angebunden. Die Druckluft wird über Atemluftstationen für die Frischluftversorgung in den Bemusterungskabinen aufbereitet.

Kenndaten
Brutto Geschossfläche ca. 3'400 m2
Energiebezugsfläche ca. 3'200 m2
Wärmeleistung 125 kW
Gesamtluftmenge AUL/FOL                              ca. 42'000 m3/h
Referenzauskunft

ZSB Architekten, Herr Emil Zurmühle 062 388 20 70

 

Mehr Informationen zum Projekt

Herr Peter Flükiger, GL 056 245 40 41
oder p.fluekiger@kalthalbeisen.ch

Galerie
Aussenansicht NW Aussenansicht NW
Innenansicht Spedition Innenansicht Spedition
Anklicken zum vergrössern.
© Kalt+Halbeisen /