Bell AG, Werk I Charcuterie Basel

Charcuterieproduktion
Technische Highlights

Die tiefgreifenden Fabrikerweiterungen (Insgesamt  5 Etappen über 8 Jahre) erfolgten alle ohne Betriebsunterbrüche. Die Realisierung bedingte vorgängig die Neukonzeption und Erstellung einer weitreichenden Energieredundanz im Bereich der Ver- und Entsorgung. Ebenfalls umgesetzt wurden maximale Hygienestandards,  Regenwassernutzungsanlage zur Speisung der Rückkühlanlagen, Zentralvakuumanlagen und eine weit ausgebaute Wärmerückgewinnung.

Das im Bereich der Verpackungsanlagen benötigte Formiergas wird über ein erdverlegtes Rohrleitungssystem direkt ab dem Herstellungswerk der Carbagas Basel bezogen.

Die belastete Abluft der Rauchanlagen wird über eine mit Erdgas betriebene  TNV-Anlage gereinigt.

Referenzauskunft

Herr René Graf, Telefon 058 326 20 00 oder Rene.Graf@bellfoodgroup.com

Mehr Informationen zum Projekt

Herr Peter Flükiger, GL 056 245 40 41 oder p.fluekiger@kalthalbeisen.ch

Galerie
"Chlöpfer" - Kühlraum" "Chlöpfer" - Kühlraum"
Rohwurstproduktion unter technisch optimalen Bedingungen Rohwurstproduktion unter technisch optimalen Bedingungen
Anklicken zum vergrössern.
© Kalt+Halbeisen /