Bell AG, Oensingen Frischfleisch

Schlachtung, Verarbeitung, Verpackung, Distribution, Tiefkühlproduktion
Technische Highlights

Maximale Hygienestandards, Feuchteregulierung mittels Adsorptionstechnik, Produktionslinien mit Flüssigstickstoffkühlung bezogen am - im Freien aufgestellten - zentralen Stickstofftank, Zentralvakuumanlagen, weit ausgebaute Wärmerückgewinnungsanlage unter Miteinbindung der Druckluft- Vakuum- und Ölkühlerabwärme, Ammoniakwärmepumpe.

Lüftung / Klima

Während dem Produktionsprozess werden hohe Ansprüche an das Raumklima und die Luftqualität gestellt. Nach der Produktion werden die Räume mit warmem Wasser gereinigt, hygienisiert und getrocknet, so dass diese am nächsten Morgen wieder der Produktion zur Verfügung stehen. Dieser tägliche Ablauf stellt hohe Anforderungen an die Klimatechnik. Neben der Versorgung mit Frischluft übernehmen die Anlagen vor allem auch die Sicherstellung des Raumklimas und der geforderten Luftqualität. Pro Stunde werden über 500'000 m3 Luft aufbereitet, umgewälzt und im Gebäude verteilt.

Sanitär / Medien

Der Bereich der Sanitären Installationen umfasst neben den traditionellen Installationen auch die Bereiche der Wasseraufbereitung, Abwasservorbehandlung, Druckluftversorgung, Zentralvakuum, Spezialgas, die zentralen Reinigungsanlagen und die Bereiche der Regenwassernutzung. Für die tägliche Reinigung sind grosse Warmwassermengen zur Verfügung zu stellen.

Referenzauskunft

Herr René Graf, Telefon 058 326 20 00 oder Rene.Graf@bellfoodgroup.com

Mehr Informationen zum Projekt

Herr Peter Flükiger, GL 056 245 40 41 oder p.fluekiger@kalthalbeisen.ch

Galerie
Komplette Anlage als Modell mit Schlachtung, Produktion, Lager und Spedition Komplette Anlage als Modell mit Schlachtung, Produktion, Lager und Spedition
Verpackungslinien hohe Anforderung an Luftqualität Verpackungslinien hohe Anforderung an Luftqualität
Installationsgeschosse zwischen Produktionsebenen Installationsgeschosse zwischen Produktionsebenen
Anklicken zum vergrössern.
© Kalt+Halbeisen /