Unsere Referenzen für dieses Marktsegment

 

Steuergelder optimal eingesetzt

Unsere Innovationskraft haben wir auch bei zahlreichen Bundesbauten erfolgreich einsetzen dürfen. Kühle, erfrischend angenehme Raumkonditionen erwarten beispielsweise die Rekruten im neu erstellten Lehrgebäude auf dem Waffenplatz Dübendorf. Auch für die technisch hochkomplizierten Ausbildungsgeräte wie zum Beispiel Flugsimulatoren herrschen optimale klimatische Voraussetzungen. Erreicht wird dieses Klima durch den Einsatz eines Luft-Erdregisters, welches die Zuluft im Winter vorwärmt und im Sommer kühlt und dies ohne energieintensive Kälteanlage.

 

Lernen leicht gemacht durch gutes Klima

Auch beim Planen von unzähligen Schulanlagen liegt unsere Stärke in Verbindung von innovativen mit altbewährten Lösungen. Wir sind nicht in der Lage, den SchülerInnen und StudentInnen das Lernen abzunehmen, aber wir können an ihren Lern- und Arbeitsplätzen ein behagliches Raumklima schaffen. Modernste digitale Leittechniken werden von uns eingesetzt um Klassenzimmer energieeffizient zu betreiben. Kunstlichteinsatz wird auf den natürlichen Lichteinfall abgestimmt. Die Lüftungsanlage wird über Luftqualitätssensoren und Anwesenheitsmelder gesteuert und so optimal genutzt. Heizungsanlagen werden nur eingeschaltet, wenn die Räume belegt sind und die passive Sonnennutzung nicht für die gewünschte Temperatur sorgt.

 

Ökologie und Ökonomie unter einem Hut

Beim Planen von Kommunalbauten kann bei Bestehen von gemeindeeigenem Wald auch der Einsatz einer Holzschnitzelheizung in Betracht gezogen werden. Eine grössere solche Anlage mit Fernheiznetz wurde von uns für die Gemeinde Lengnau geplant. In Zusammenarbeit mit den Landwirten bewirtschaftet das Forstamt den gemeindeeigenen Wald. Den Transport und die Lagerung der Holzschnitzel übernehmen die Bauern. So bringt diese ökologisch sinnvolle Energiequelle den Landwirten eine zusätzliche Winterbeschäftigung und hilft, neben den energetischen auch volkswirtschaftliche Probleme zu lösen. Aus Holz erzeugte Wärmeenergie ist CO2-neutral; somit übernimmt die Gemeinde Lengnau eine Vorreiterrolle im Bereich der ökologischen Energieversorgung.

 

© 2015 Kalt+Halbeisen /